Samstag, 10. März 2012

Die 2,5 Stunden recycled Jeans

 gestern Abend hatte ich ne Blitzidee. Und zwar wie man die Jeans skaliert, damit man bei Nähen  ALLES verwenden kann. Ich meine ,so ne Erwachsene Grösse hat andere Proportionen. Trick war , Schnittteilung , optisch wie Taschenbeutel. Somit überbrücke ich die Entfernung zum Eingriff :)
Ich habe alles verwendet!. Den Bund habe ich nur unten aufgetrennt und  gekürzt. Taschenbeutel, an der Seite  der Seitennaht angepasst.
Probleme mit den Nieten an den Seiten:
ich habe sie rausgeschnitten, geradae so um die Niete. Links ist dann die Aussparrung in der Seitennaht verschwunden und rechts , sah man es noch ein bisschen. Deswegen der Stern drauf aus dem hinterem Labe :)
Nun ja die ganze Aktion hat  mit Handnäherei 2,5 Stunden gebarucht. Kann mann nicht meckern. Und ich finde die ist toll gelungen!
 Hier mein bester Dank an mein "Schätzchen" sie hat die Nähte natürlich ohne zu murren brav  geschluckt. Wie immer *streichelstreichel*








Was meint ihr??
Übrigens Schnitt ist  Paperback aus der Ottobre :)
Liebste Grüsse
Nathalie

EDIT
 Getrennt habe ich die alte Jeans ,nur an den Seitennähten, Hinten auch mittige Po Naht.
Vorne nur an der mittleren Naht den Schnitt gespiegelt,also nix geschnitten Original Nähte :)